Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Logo

Willkommen im Schitourenparadies und Schneeschuhwanderparadies

Die wunderschöne Landschaft des „umweltfreundlichsten Tals Europas“ ist im Winter ein Fest für die Augen. Verschneite Wälder, schroffe Berggipfel und sanfte Schneehänge laden zum Entdecken ein. Entscheiden Sie sich für einen erlebnisreichen Winterurlaub im Lesachtal. Nächtigen Sie Paternwirt in Maria Luggau. Von hier aus können Sie die Gegend wunderbar erkunden.

SCHITOUREN VOM PATERNWIRT AUS:   

Von Maria Luggau zur Samalm
Dies ist eine leichte, aber sehr lohnende Schitour und dauert etwa 2 (vom Paternwirt) bis 2,5 Stunden (vom Xaveriberg). Sie fahren 500 beziehungsweise 700 Meter ab.

•    Aufstieg von Maria Luggau: über Forstweg-Klammwiese.
•    Von Xaveriberg: über den SO-Kamm.

Auf der Abfahrt können Sie die Route wählen, die am Tuffbad vorbeiführt, ansonsten entlang der Aufstiegsspur oder über die leicht bewaldeten südlichen Hänge auf den Guggenberg.

Wochenprogramm

Schitouren im Lesachtal

Ein wahres Skitourenparadies- das Lesachtal

Karnischen Alpen bzw. Lienzer Dolomiten ist ein Eldorado für Skitourengeher. Gerne organisieren wir Ihnen einen kundigen Führer (auf Anfrage).

Skitourentipps zu unserem Hausberg: Schwalbenkofel

 

Vorteile für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer

•    Skikeller
•    Trockenraum
•    Lunchpaket vom Frühstücksbuffet
•    Tee zum Mitnehmen
•    Günstige Skitouren-Schneeschuhpakete mit geführten Touren

Schwalbenkofel (2.159 m) – Schulterhöhe (2.424 m)

Der Ausgangspunkt dieser Tour befindet sich direkt an der Gail. Über einen alten Fußweg gelangt man zu den Häusern vom Weiler Schade. Über die Felder spurt man höher zur Ortschaft Raut. Bald dahinter beginnt der Wald. Über den Sommerweg, immer wieder mal die Forststraße querend und durch lichten Wald, kommt man zu den Gossenwiesen. Durch lichten Lärchenwald und zum Schluss über freie Flächen etwas steiler werdend, gelangt man zum Schwalbenkofel (1.046 HM, 3 Stunden von Maria Luggau).

Bei sicheren Verhältnissen und gutem lawinenkundlichen Beurteilungsvermögen, kann man auch weiter zur Schulterhöhe gehen. Vom Schwalbenkofel geht man zuerst eben nach Süden bis man zu steilerem, kupiertem Gelände kommt. Mit vorsichtiger Spurwahl gelangt man dann über mehrere Hänge höher, unter dem Gipfel linkshaltend vorbei und über einen Grat zum Gipfel. Die Abfahrt erfolgt im Bereich
der Aufstiegsspur (1.311 HM, 3,5 – 4 Stunden von Maria Luggau).

Zehrerhöhe (2.460 m)

Gleich wie bei der Tour zur Schulterhöhe geht es von Maria Luggau südwestlich vorbei an mehreren Mühlen zum Weiler Schade. Nun folgt man dem Almweg, der ins Ebnertal führt. Am Talschluss angelangt, führt der Weiterweg über die weiten Hänge südwestseitig höher. Mit geschickter und vorsichtiger Spurwahl kann man die meisten steileren Hänge umgehen und ohne große Anstrengung zum Grat (Zehrerhöhe) hochsteigen. Abfahrt über die weiten Hänge bis in die Talsohle und entlang des Almweges mit kurzem Gegenanstieg zurück nach Maria Luggau (1.347 HM, 4 – 4,5 Stunden).


DER PATERNWIRT

Maria Luggau 30
9655 Maria Luggau/ Lesachtal
Telefon +43 4716 288

info@paternwirt.at

UID: ATU 26713802
Landesgericht

Anfragen

General contact

Kontaktformular
Bitte füllen Sie dieses Feld richtig aus
Bitte füllen Sie dieses Feld richtig aus
Bitte füllen Sie dieses Feld richtig aus
Datenschutz*
Kooperationspartner

Der Paternwirt      Maria Luggau 30      9655 Maria Luggau      Lesachtal, Austria      Telefon +43 4716 288      info@paternwirt.at